Suchen

ECA

Embassy Logistic Terms: ECA

Seit dem 1. Januar 2015 dürfen nur Schiffe mit einem Schwefelgehalt des Kraftstoffs von weniger als 0,1% durch Emissionskontrollgebiete (ECAs) fahren.

Diese Gebiete umfassen derzeit die Ostsee, die Nordsee, die Ost- und Westküste der Vereinigten Staaten (USA), Kanada und Teile Asiens.

Für den Rest der Welt gilt eine andere Regel: Gemäß der IMO 2020-Verordnung darf Schiffskraftstoff ab dem 1. Januar 2020 noch 0,5% Schwefel enthalten.

Die ECA-Gebiete werden auch als SECA: Sulphur Emission Control Areas bezeichnet.

Die Seefrachtunternehmen erheben eine Gebühr zur Deckung der Kosten für diese teurere Kraftstoffvariante. Diese Zuschläge werden als LSS (Low Sulphur Surcharge), LSF (Low Suphur Fuel) oder ECA-Zuschlag bezeichnet.

Benötigen Sie weitere Informationen über ECA ?

Kontaktieren Sie uns gerne unter info@embassyfreight.eu.

Seefracht

Transport by sea can be complicated. You benefit from a specialist who will take over all your logistic requirements.

Mehr über diese Aktivität